2 Februar 2020

Kulturbahnhof Eller – kein Verkauf

Kulturbahnhof Eller – kein Verkauf

Oberbürgermeister Geisel widerspricht Gerüchten über einen beabsichtigten Verkauf des Kulturbahnhofs Eller. „Der Kulturbahnhof Eller steht nicht zum Verkauf. Allerdings ist das Gebäude, wie viele andere kulturell genutzte Gebäude stark sanierungsbedürftig. Deshalb habe ich das zuständige Dezernat gebeten, zunächst einmal ein Nutzungskonzept für das Gebäude als Grundlage für die Sanierung vorzulegen.“

Oberbürgermeister Geisel trifft sich nächste Woche vor Ort mit Mitgliedern des Freundeskreises des Kulturbahnhofes, um sich deren Pläne für die Einrichtung einer Druckwerkstatt in einem Nebengebäude vorstellen zu lassen.

Auch beim Hofgärtnerhaus gibt es keine Verkaufsabsichten. Hier wird zur Zeit an der Umsetzung des Ratsbeschlusses gearbeitet, der eine Vergabe in Erbpacht und vorzugsweise eine gastronomische vorsieht. In diesem Zusammenhang verweist Oberbürgermeister Geisel darauf, dass in den letzten Jahren bereits dreistellige Millionenbeträge in die Sanierung der Kulturgebäude geflossen sind, allen voran an das Schauspielhaus mit über 70 Millionen Euro. Hinzu kommen Neubauvorhaben, wie die neue Bibliothek im KAP 1 am Hauptbahnhof.

„Das Kulturdezernat hat einen hohen Finanzbedarf für weitere Sanierungsmaßnahmen bei seinen Gebäuden angemeldet. Dass diese Sanierungen notwendig sind, bestreitet niemand, allerdings erwarte ich von dem Dezernat auch, sich Gedanken über eine Gegenfinanzierung dieser Maßnahmen zu machen“, so OB Thomas Geisel.