1 Juli 2022

Jeckes Engagement

Jeckes Engagement

Auch Schutzengel können jeck sein – das beweist die
Provinzial Versicherung bereits seit fast 40 Jahren. Denn
so lange versichert sie schon den Düsseldorfer Rosen-
montagszug. Im Laufe der Jahre erweiterte der Regional-
versicherer sein närrisches Engagement – zuletzt
unterstützte die Provinzial das Projekt „Düsseldorf“-Jacke.

Ein echtes Sammlerstück:
Die „Düsseldorf“-Jacke

Der junge Düsseldorfer Modedesigner Martin Appélt entwarf gemeinsam mit dem Künstler Jacques Tilly eine hochwertige Jacke mit dem Panoramamotiv der Landeshauptstadt. Die „Düsseldorf“-Jacke ist auf eine Stückzahl von 111 Exemplaren limitiert, der Preis liegt bei 1.111,11 Euro – definitiv eine Jacke mit Karnevalsbezug. Zudem wurde jedes Exemplar von Jacques Tilly handsigniert und hat damit Potential, ein wertvolles Sammlerstück zu werden. Durch die bereits bestehende enge Zusammenarbeit mit Jacques Tilly durfte die Provinzial Versicherung eine der begehrten Jacken auf ihren Social-Media-Kanälen verlosen. Der Düsseldorfer Künstler entwirft nämlich den Mottowagen der Provinzial für den Karnevalsumzug. Begleitet wird der zudem von einer 50-köpfigen Fußgruppe aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Konzerns, die bunt verkleidet an Rosenmontag durch die Düsseldorfer Innenstadt ziehen. „Als Regionalversicherer ist die Unterstützung der Brauchtumspflege schon immer ein wesentlicher Teil unseres Engagements gewesen. Dass wir aber einen eigenen Mottowagen auf dem Karnevalsumzug präsentieren dürfen, ist auch für uns etwas ganz Besonderes“, sagt Patric Fedl-
meier, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Provinzial Konzerns.  

Eine Tradition: Die närrische Police

Damit der „Zoch“ aber überhaupt durch die Straßen ziehen kann, muss er versichert sein – denn ohne Haftpflicht- und Unfallschutz ist das nicht möglich. Seit fast 40 Jahren stattet die Provinzial Versicherung das Comitee Düsseldorfer Carneval mit der „Schutzengel-Police“ aus. So können die Düsseldorfer Jecken sorgenfrei ihre Narrenfreiheit ausleben und sicher durch Kamelle und Strüßje kommen. 

Vor der Corona-Pandemie wurde die Police immer kurz vor dem Rosenmontagszug vor mehreren hundert geladenen Gästen im Rahmen eines närrischen Empfangs an das jeweilige Prinzenpaar überreicht. Traditionell findet der Empfang in den Räumlichkeiten der Provinzial in Wersten statt – für die jecke Stimmung sorgten außerdem mehrere Karnevalsbands wie zum Beispiel die „Swinging Funfares“. Durch die coronabedingte Absage des Zuges in den vergangenen zwei Sessionen fiel dementsprechend auch der Empfang aus. 

Spende und Karnevalsorden

Neben der Versicherungspolice überreicht die Provinzial regelmäßig eine Spende in Höhe von 222 Euro, die die amtierenden Tollitäten entgegennehmen. Denn das jeweilige Prinzenpaar sammelt traditionell Spenden für den guten Zweck. 

Dass sich karnevalistisches und soziales Engagement gut verbinden lässt, zeigt der Versicherer zudem in der Herstellung seines eigenen Sessions-Ordens. Die Provinzial ist der einzige Versicherer, der einen eigenen Karnevalsorden vergibt – und das bereits seit mehreren Jahren. Der Orden wird in Zusammenarbeit mit der Werkstatt für angepasste Arbeit entworfen und hergestellt. In der Düsseldorfer Einrichtung arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.