9 Mai 2016

Vermüllung öffentlicher Parks

Vermüllung öffentlicher Parks

 

 

Das schöne Wetter lädt zum Grillen und Verweilen ein

Das lange Wochenende mit zwei „Feiertagen“ (Vatertag & Muttertag), dazu das bombastische Wetter, das zog viele Leute in die Parks. Ob mit Kind, Hund oder Freunden, die Sonne genießen wollte jedermann. Sie kamen aber nicht nur mit Kind und Kegel, sondern auch mit Kohle und Kühlbox. Manche hatten neben der Kiste Bier gleich ein ganzes Schwein dabei, das sich über dem Feuer dreht, während Kinder und Jugendliche nebenan Badminton, Frisby oder Skat spielten.
Die Grill-Saison wurde also dieses Wochenende offiziell eingeläutet. Doch mit Beginn der Grill-Saison türmen sich in den Stadtparks auch wieder die Müllberge.
DSC07266

Heute Morgen im Zoopark

 DSC07249Als wir heute Morgen durch den Zoopark gingen, entdeckten wir neben jedem Mülleimer leere Flaschen, Pizzakartons, Grillverpackungen, Einweg-Grills und Ähnliches. Natürlich reichen die kleinen Mülleimer für diese Massen nicht aus. Den Müll aber einfach neben den Mülleimer zulegen kann nicht des Rätsels Lösung sein. Denn heute Morgen flogen die leichten Verpackungen schon durch die Gegend und verteilten sich im ganzen Park.
Das Problem ist nicht das Grillen selbst. Dadurch, dass die meisten Leute ihre Hinterlassenschaften nicht ordnungsgemäß wegräumen, kommt es immer häufiger dazu, dass die Stadt sich dazu veranlasst sieht, Grillverbote für öffentliche Parkanlagen auszusprechen. Denn seien wir mal ehrlich, zugemüllte Parks will keiner.
Unser Tipp:
Nehmt doch beim nächsten Mal einfach große blaue Müllsäcke mit, schmeißt Euren Müll darein und stellt sie fest verknotet neben die vollen Mülleimer. Oder, noch besser: Ihr verwahrt die Tüten auf in denen Ihr das Grillzeug mitgebracht habt, schmeißt die leeren Verpackungen hinein und nehmt den Müll wieder mit.