19 Juli 2021

Leserbriefe

Leserbriefe

Schön, dass wir mit dem ZOO:M Magazin ein facettenreiches neues E-Magazin für unsere Stadt erhalten haben. Die Bandbreite der Themen ist wirklich gross und für jeden ist etwas dabei. Angefangen von der Vorstellung neuer Unternehmen in der Stadt, Künstler-Portraits bis hin zu Zukunftsthemen, die unser Leben beeinflussen
werden, informiert das Magazin auf spannende und zugleich unterhaltsame Weise.       Weiter so ….  

Dagmar Schulz, 1a-STARTUP  

ich möchte mich sehr gerne bei euch bedanken. Durch euer cooles Online-Magazin erhalte ich viele Einblicke in meine Wahlheimat Düsseldorf, die mir sonst verschlossen geblieben wären. Der inspirierende Artikel über den Tango Lehrer hat mich veranlasst, nach dem Corona Lockdown, einen  Tanzkurs zu buchen. Auch die tollen Beiträge über die hiesige Kunstszene und die Porträts über ausgewählte Düsseldorfer, die ihr regelmäßig abbildet, finde ich sehr spannend. Ich freue mich schon aufs nächste Zoo:m !

  Eure Leserin Jana

Ich als Musiker finde es super, dass im ZOO:M Magazin genau der Teil groß geschrieben wird, der in vielen anderen Zeitschriften fehlt: Kunst und Kultur aus Düsseldorf.Besonders in Zeiten wie diesen fällt auf, dass Musik die Kraft hat, Menschen Hoffnung und Mut zu geben, sie hat eine gewisse „Seelenrelevanz“. Genau diesen Aspekt lässt ZOO:M Magazin nicht außer Acht und schenkt der Kunst die Aufmerksamkeit, die sie benötigt. #musikverbindet

enkelson. – Deutschpop-Musiker 

Hallo, liebes ZOO:M-Team!

Die Welt ist während der Corona-Pandemie deutlich kleiner geworden: stark eingeschränkte Kontakte, Home-Schooling, Home-Office, keine Kultur – oder Sportveranstaltungen vor Publikum. Da keiner weiß, wann diese zahlreichen Einschränkungen enden, wird unser aller Geduld zunehmend strapaziert. Euer ZOO:M-Magazin gibt mir persönlich mit seinen Reportagen über ortsansässige Unternehmer und Portraits über Düsseldorfer Künstler, Musiker, Schauspieler etc. ein gutes Stück Normalität zurück – in einer Zeit, in der so gar nichts normal scheint. Zumindest ich kann mit dem Modebegriff „new normal“ nichts anfangen. Umso mehr allerdings kann ich mit Eurem Magazin anfangen, da Ihr mit viel Engagement und Liebe zum Detail diese Lücken füllt.

n der letzten Ausgabe fand ich das Interview mit Metal-Queen Doro Pesch sehr schön, denn es gab mir die Gelegenheit, mehr über einen Star zu erfahren, den man momentan leider nicht live erleben kann. Durch ihre Offenheit und klaren Worte wirkte Doro hier auf andere Art und Weise genauso kraftvoll wie sonst auf der Bühne.

Prominente in einem so privaten Rahmen zu zeigen, ist eine Eurer besonderen Stärken.

Macht weiter so!

Liebe Grüße

Christian Scherber

Hier gehts zum ZOO:M E-Magazin