22 Februar 2016

Kö-Bogen erhält Brandschutz-Auszeichnung

Kö-Bogen erhält Brandschutz-Auszeichnung

Die neue Mitte Düsseldorfs überzeugt nicht nur architektonisch, sondern auch in Fragen der Sicherheit:  12.800 Sprinkler sind im Notfall einsatzbereit und schützen den vom New Yorker Stararchitekten Daniel Libeskind entwickelten Kö-Bogen. Für diese vorbildlichen Brandschutzmaßnahmen wurde der Gebäudekomplex am 22. Februar mit dem Gütesiegel „Sprinkler Protected“ des bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. geehrt.

„Die Verantwortlichen des Kö-Bogens haben mit ihrer Entscheidung, auf einen vollumfänglichen Brandschutz mittels Sprinkleranlage zu setzen, ein deutliches Zeichen gesetzt. Herausragende Gebäude mit vorbildlichen Brandschutzmaßnahmen sollen mit diesem Gütesiegel geehrt werden. Wir freuen uns daher, das Gebäude in die Reihe der bisherigen Preisträger aufzunehmen“, so Dr. Wolfram Krause, Geschäftsführer des bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V., zur Juryentscheidung.

Brandschutz und Sicherheit stehen im Mittelpunkt

Der im Winter 2013 als neues Herz der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt fertiggestellte Kö-Bogen begeistert mit seiner Architektur und seinem modernen städtebaulichen Konzept. Das Bauensemble besteht aus zwei Gebäuden mit einer Geschossfläche von insgesamt 42.000 Quadratmetern.
Um völlige Sicherheit zu gewährleisten, bietet eine hochmoderne Sprinkleranlage einen vollumfänglich vorbeugenden Brandschutz. Die Versorgung der Sprinkler erfolgt über zwei Vorratsbehälter mit einem Volumen von zusammen 154,35 Kubikmetern Wasser, die zusätzlich durch Stadtwasser nachgespeist werden können. Auch die Feuerwehr Düsseldorf ist sehr froh über diese hervorragenden Brandschutzmaßnahmen.

Der bvfa zeichnet seit 1993 öffentliche Gebäude in Deutschland, die über einen vorbildlichen Brandschutz verfügen, mit dem Gütesiegel „Sprinkler Protected“ aus. Allein in den vergangenen 10 Jahren haben über 40 exponierte Objekte die Auszeichnung durch den Bundesverband Technischer Brandschutz e.V. erhalten.