27 Juni 2016

70 Jahre NRW – 70 Jahre Landeshauptstadt Düsseldorf

70 Jahre NRW – 70 Jahre Landeshauptstadt Düsseldorf

 

Volles Programm beim NRW-Tag 2016 auf den Bühnen der Landeshauptstadt

Ende August steht Düsseldorf ganz im Zeichen des NRW Jubiläums: Vom 26. bis 28. August 2016 werden 70 Jahre Nordrhein-Westfalen und 70 Jahre Landeshauptstadt Düsseldorf gebührend gefeiert. Rund eine Millionen Gäste werden zu dieser größten Party des Landes erwartet. Mehr als 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden an 400 Aktionsbereichen und Zelten, die sich rechts- und linksseitig des Rheins befinden, für ein buntes Fest sorgen. Auf insgesamt 16 Bühnen wird an den drei Tagen im Herzen der Rheinmetropole aufgespielt.

„Fürs Programm sorgen lokale Größen, regional bekannte Musikerinnen und Musiker sowie deutschlandweit erfolgreiche Bands. Sie zeigen so auch die künstlerische Vielfalt des Landes Nordrhein-Westfalen und für viele wird sich dabei der Traum erfüllen, einmal auf einer großen Bühne vor großem Publikum aufzuspielen. Ich freue mich sehr auf dieses Fest, das durch die Begeisterung und den Einsatz vieler Helferinnen und Helfer erst möglich wird und ich wünsche mir, dass viele Menschen aus NRW der Einladung zur größten Party des Landes folgen werden“, sagt Oberbürgermeister Thomas Geisel, der mit Manfred Abrahams, Vorstandsmitglied der Stadtwerke Düsseldorf, das Bühnenprogramm auf dem Hausboot des Entertainers und Boogie-Woogie-Pianisten Sascha Klaar im Medienhafen vorstellte.

Ein besonderer Höhepunkt wird der Auftritt von Culcha Candela am Samstagabend, 27. August, auf der Hauptbühne sein. Die Band reist zwar aus Berlin an, aber einige der CC-Musiker haben auch Wurzeln in NRW und gratulieren mit einer mitreißenden Bühnenshow zum Geburtstag. Beim NRW-Tag in der Landeshauptstadt stehen acht große und noch einmal so viele kleinere Bühnen und Aktionsflächen mit einem umfangreichen Programm im Mittelpunkt. Aufspielen werden Berufs- wie Hobbymusiker. Das Repertoire reicht von Kinderliedern, über Rock-, Pop bis hin zu Hip-Hop. Nach dem Auftakt am Freitagabend, 26. August, mit der großen musikalischen Eröffnungsshow „Forever Young“ – arrangiert von Dieter Falk und unterstützt von über 100 Sängerinnen und Sängern –, geht es an den darauf folgenden Tagen mit einem variantenreichen musikalischen Mix weiter. Über 800 Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger, Rezitatoren und Kleinkünstler stehen auf den Bühnen zwischen Rheinwiese und Schadowplatz, Reuterkaserne und Bürgerpark Bilk. Sie geben einen Einblick in die musikalisch- künstlerische Vielfalt des Landes NRW und seiner Landeshauptstadt.

Vom Schülerchor bis zu den Symphonikern

Mit rund 220 Programmpunkten wird ein Bogen geschlagen von Laienchören und Schülergruppen, die sich seit Monaten auf ihre Auftritte vorbereiten, über Rock- und Bigbands bis zu Opernsängerinnen und dem Düsseldorfer Symphonieorchester. Dabei sind Gruppen wie Jupiter Jones, die schon einige Hits zu verzeichnen haben. Auch die Bigband der Bundeswehr wird dafür sorgen, dass ihre Fans auf ihre Kosten kommen. Das Brauchtum wird auf dem Marktplatz vor dem Rathaus in der Düsseldorfer Altstadt mit einer etwas anderen Show präsent sein. Wer Schützenaufmärsche und karnevalistische Töne erwartet, wird enttäuscht. Doch so ganz ohne geht es dann aber auch nicht: Mit den Rabaue aus Grevenbroich gibt es auch kölsche Töne zu hören.

Schadowplatz ist das Spielfeld für Newcomer

Der Schadowplatz ist derweil für die Jugend reserviert: Dort werden unter anderem Schülerbands und weitere jugendliche Newcomer auftreten, darunter auch die inklusive Schülerband der Clara- Schumann-Musikschule „Mixed Up“. Für das große Finale am Sonntag, 28. August, sind dann Lokalmatadore mit Weltformat zuständig: Die Düsseldorfer Symphoniker werden mit ihrem Konzert für den würdigen Abschluss des NRW-Tages 2016 sorgen.